Your greatest asset is your learning ability. Your greatest resource is your time.

Mit Money und Risiko Management zum Erfolg

Unser oberstes Trading Gebot lautet: Schütze dein Trading-Kapital

 

Ihr Geld managen zu können ist die wichtigste Fertigkeit beim Trading. Neben einer soliden Tradingstrategie ist es also essenziell wichtig über ein vernünftiges Money- und Risikomanagement zur verfügen. Ist dies nicht gewährleistet entpuppt sich Ihr Trading früher oder später zum Lottospiel. Money-Management beantwortet also die Fragen "Wie viel setze ich ein?" und "Wie viel bin ich bereit zu riskieren?",Fragen nach dem Kapitaleinsatz (Positionsgröße) und dem Risiko. Das risikoarme Modell "1 % vom Konto" enthält alle wichtigen Komponenten, die bei einer Sicherung des Kontos, bei welcher der Kapitalerhalt im Vordergrund steht, berücksichtigt werden müssen.

 

Wie gehe ich also am besten vor?

1. Wie hoch ist Ihr Startkapital?

Insbesondere Binären Optionen Anfängern empfehlen wir nie mehr als max. 5% Ihres Trading - Kapitals zu riskieren. Beginnen Sie am Anfang mit der risikoarmen Variante "1 %  vom Konto" bzw. mit der kleinsten verfügbaren Positionsgröße Ihres Brokers. Bei CT Option wären dies z.B. 5€ pro Trade.

250€

1%= 2,50€

500€

1%= 5€

1000€

1%= 10€

2. Wie wichtig ist die Trefferquote?

Der Handel mit binären Optionen ist mit großen Chancen und Risiken verbunden. Daher ist es umso wichtiger, sich mit dem Thema Risiko-Management intensiv auseinander-zusetzen, weil auch geringe Kursänderungen im Basiswert erhebliche Auswirkungen auf Ihr Gesamtkapital haben können. Kapitalerhalt steht auch beim Handel mit binären Optionen  im Vordergrund, weil ohne Kapital kein Handel möglich ist. Die Bewegungen der Märkte werden durch Käufe und Verkäufe hervorgerufen, allerdings spielen auch Gefühle und Meinungen eine große Rolle. Gewinn-Trades sind in der Regel mit guten Gefühlen verbunden, Verluste zu realisieren ist für viele schmerzvoll, was nicht ausschließlich auf das verlorene Geld zurückzuführen ist. Die Trefferquote beschreibt das Verhältnis von Gewinn-Trades zu Verlust-Trades. Sie ist vor allem psychologisch wichtig und variiert in Abhängigkeit von der eingesetzten Trading-Strategie. Dabei sagt eine hohe Trefferquote nicht unbedingt aus, dass ein Trader auch profitabel tradet.

Wir denken, dass eine hohe Trefferquote eine geringe Aussagekraft besitzt bzw. überhaupt keine, wenn es darum geht, ob man profitabel tradet. Sie haben erst dann die Möglichkeit Handelsergebnisse richtig einzuordnen, wenn Sie den Profitfaktor berechnen. Dazu werden durchschnittlicher Gewinn und durchschnittlicher Verlust in die Betrachtung einbezogen. Den Profitfaktor errechnet man nach folgender Formel:

Profitfaktor = Zahl der Gewinn-Trades x Durchschnitt Gewinn
                      Zahl der Verlust-Trades    Durchschnitt Verlust

3. Welches Kapital möchten Sie maximal riskieren?  

Anfangsrisiko und Gewinnerwartung spielen beim Handel eine große Rolle. Bevor Sie einen Trade eingehen, legen Sie das Anfangsrisiko fest. Das Anfangsrisiko ist der Betrag, den Sie bereit sind zu riskieren. 

4. Wie bestimme ich meine Positionsgröße?

Risiko einer Position

Bevor Sie eine Handelsposition eingehen, berechnen Sie den Kapitaleinsatz in Abhängigkeit vom Konto, das heißt, Sie bestimmen die Positionsgröße. Für eine Kontogröße von 10.000 Euro bedeutet ein Risiko von 1 % pro Position, dass Sie pro Position maximal 100 Euro riskieren.

5. Wie verringere ich mein Kontorisiko?

Das Risiko eines Kontos besteht aus der Summe der Risiken aller Positionen. Wenn Sie 10 Handelspositionen mit einem Risiko von jeweils 1 % bei einem Konto von 10.000 Euro halten, entspricht das einem Kontorisiko von 1.000 Euro (10 x 100 Euro). Um das Risiko nochmals zu minimieren, gehen wir einen neuen Trade immer nur dann ein, sobald der vorherige Trade abgelaufen ist. Rechnen Sie immer auch damit, dass eine Serie von Verlusten oder Gewinnen auftreten kann. Die Wahl der Höhe Ihres Anfangsrisikos wirkt sich in solchen Fällen beträchtlich aus.

Das " 1% Modell" erfüllt alle Aufgaben eines guten Money-Managements. Der Trader setzt sich mit dem Thema Risiko auseinander und legt ein prozentuales Risiko pro Position fest. So wird eine dynamische Anpassung an den jeweiligen Kontostand erreicht. Darüber hinaus wird die Positionsgröße unter Berücksichtigung des Anfangsrisikos als Risiko pro Position aus dem Konto ermittelt. Dadurch entsteht ein niedriges Risiko. 

Wenn Sie Ihr Kapital nicht managen, ist es genau das gleiche wie ins Casino zu gehen! Der Grund Nummer 1 warum Retail Trader scheitern, ist mangelndes Verständnis oder mangelnde Anwendung von Money-Management-Prinzipien. Unser Ansatz ist darauf fokussiert, das Investitionswachstum durch die Nutzung von eindeutigem und strengem Risikomanagement und Trading-Grundsätzen zu optimieren.

Money Management/Risikomanagement ist der entscheidende Faktor, der den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmacht, lassen Sie deswegen beide Faktoren unbedingt in Ihren Trading Plan mit einfließen.


>>> WE USE

CFD + FOREX BROKER

>>> EINFACH, SICHER & SCHNELLE ONLINE-ZAHLUNGEN

Wichtiger Hinweis:
Bitte löschen Sie vor Ihrer Registrierung alle Cookies Ihres Browsers, bevor Sie sich über unsere Links registrieren.

Risiko Mitteilung: Binäre Optionen Traden Lernen oder jeder der mit Binäre Optione traden lernen involviert ist, übernimmt keine Haftung für den Verlust oder die Schaden die Resultate sind für das entgegenbrachte Vertrauen in die Informationen die auf dieser Website oder anderen Medien veröffentlicht werden, inklusive Daten, Kursen, Charts und Kauf/Verkauf Signalen. Bitte haben Sie volles Verständnis über die Risiken und Kosten die mit dem Handel im Finanzmarkt verbunden sind, es ist eines der risikoreichsten Investitionsmöglichkeiten die es gibt.
Binäre Optionen Traden Lernen möchte Sie daran Erinnern, dass die Daten die Sie auf dieser Website oder anderen Medien finden nicht unbedingt Echtzeit oder akkurat sind. Alle Aktienpreise, Indexe, Futures Kauf/Verkauf Signale und Devisenkurse sind reine Indikatoren und nicht für den Handel geeignet; darüber hinaus werden Sie nicht von Wechslern, sondern von Marktmachern gegeben, so dass die Preise vielleicht nicht akkurat sind und sich von den aktuellen Marktpreisen unterscheiden können. Binäre Optionen Traden Lernen und alle dazugehörigen Komponenten übernimmt keine Haftung für den Verlust im Handel, als Resultat der Benutzung dieser Daten und Informationen.

Folgen Sie uns

https://twitter.com/BinaerOption  http://www.youtube.com/c/BinäreOptionenTradenLernenAcademy  https://www.facebook.com/binaereoptionentraden/  https://www.instagram.com/binaereoptionentradenlernen/